Six - Allgemeine Spielinformationen
Six
2 Spieler, ab 8 Jahren
AutorSteffen Mühlhäuser
GraphikerSteffen Mühlhäuser
Bernhard Kümmelmann
Veröffentlicht vonSteffen-Spiele
Online seit 2009-03-01
Entwickelt vonFranklin Lautert (flautert)
Boardgamegeek20195
Yucata.de hat eine Lizenz für die Onlineversion dieses Spiels. Ein großes Dankeschön geht an die Rechteinhaber (Autor und/oder Verlag und Graphiker), die es möglich machen, dass dieses Spiel kostenlos hier gespielt werden kann.
Six - Regeln

Spielziel

Die drei Grundformen von SIX sind Dreieck, Kreis und Reihe.
Jede Form wird aus sechs Steinen gebildet. Spielziel ist es, eine der drei gezeigten Figuren zu legen und den Gegner gleichzeitig daran zu hindern, dasselbe zu tun. Sieger ist, wem es zuerst gelingt, eine dieser Sechserformationen zu vollenden.

Spielweise

Zu Beginn des Spiels befinden sich die zwei Startsteine in der Mitte der Spielfläche. Im Wechsel legen die Spieler jeweils einen ihrer Steine an einen beliebigen anderen Stein der Auslage an. Um den Vorteil des Startspielers abzuschwächen, darf dieser seinen ersten Stein nicht in direkter Berührung mit seinem Startstein platzieren. Es genügt, eine der drei Gewinnformationen zu legen, um zu gewinnen. Sobald eine Gewinnformation gebildet ist, ist das Spiel zu Ende. Ein geschlossener Kreis gilt immer als Gewinnformation, unabhängig davon, ob sich in seinem Zentrum ein eigener, ein gegnerischer, oder kein Stein befindet.

Zweite Runde

Haben die Spieler alle zweiundzwanzig Steine gelegt, ohne dass es einem von ihnen gelungen ist, eine Sechserfigur zu vollenden, beginnt der zweite Teil der Partie. Das Spielziel – eine der Sechserfiguren zu legen – bleibt unverändert. Wer am Zug ist, entfernt einen seiner Steine aus dem Feld und legt ihn an einer beliebigen anderen Stelle der Auslage wieder an.

Schlagen

Spielsteine, die durch das Wegnehmen eines anderen Steins vom Feld abgehängt (isoliert) werden, gelten als geschlagen und werden zur Seite gelegt. Dies gilt für einzelne Steine ebenso wie für ganze Gruppen von Steinen.



Wird das Spielfeld durch das Wegnehmen eines Steins in zwei gleich große Gruppen geteilt, darf der Spieler, der den Zug ausgeführt hat, entscheiden, welche Gruppe entfernt wird. Sonst gilt stets die kleinere Gruppe als geschlagen.

Spielende

Das Spiel ist zu Ende, sobald eine Partei einen Sechser gebildet hat oder dem Gegner so viele Steine abgenommen hat, dass dieser keinen Sechser mehr bilden kann.

 
 
deutsch english