Forum Trajanum - Allgemeine Spielinformationen
Forum Trajanum
2-4 Spieler, 60-120 Minuten, ab 12 Jahren
AutorStefan Feld
GraphikerMichael Menzel
Veröffentlicht vonHUCH!
Online seit 2020-03-28
Entwickelt vonMatthias (9M9K9)
Boardgamegeek244049
Yucata.de hat eine Lizenz für die Onlineversion dieses Spiels. Ein großes Dankeschön geht an die Rechteinhaber (Autor und/oder Verlag und Graphiker), die es möglich machen, dass dieses Spiel kostenlos hier gespielt werden kann.
Forum Trajanum - Regeln
Wer diese Regel zum ersten Mal liest, sollte zunächst die Texte mit diesem Hintergrund nicht beachten. Diese Texte dienen als Kurzfassung der Spielregel, mit deren Hilfe man jederzeit wieder schnell ins Spiel findet.

Zeige nur Kurzfassung nur ausführliche Fassung → ausführliche und Kurzfassung

Forum Trajanum

Kaiser Trajan ist dabei, ein Monument für die Ewigkeit zu errichten: Das Forum Trajanum. Es wird das größte und prachtvollste Kaiserforum, das die Römische Welt je gesehen hat. Das Bauwerk, das kurz vor seiner Vollendung steht, soll Trajans Erfolg als Optimus Princeps auf imposante Weise demonstrieren, aber auch das Wohl und den Ruhm der ehrenwerten Bürger Roms fördern – innerhalb und außerhalb Roms.
Im Spiel verwaltet jeder Spieler eine von Trajan selbst gegründete Colonia und ist damit Vorsteher einer der hochrangigsten Städte des gesamten römischen Imperiums. Während die Spieler versuchen, ihre eigene Colonia bestmöglich zu entwickeln, dürfen sie es jedoch nicht versäumen, Gesandte nach Rom zu schicken, die von den Fortschritten berichten, einen Beitrag zum Ausbau des Forum Trajanum leisten und der Colonia so die Unterstützung Roms sichern.

Spielprinzip und Spielziel
Nutze 1 Coloniaplättchen – Führe 1 Bauaktion durch – Gewinne mit den meisten Siegpunkten
Jeder Spieler versucht, seine zu Spielbeginn mit Coloniaplättchen bedeckte Colonia optimal zu entwickeln. Jede Colonia besteht aus einem rechtwinkligen Straßennetz. Zu Beginn jeder Runde werden 2 Straßenkarten aufgedeckt, die bestimmen, in welchen beiden Straßen je 1 Coloniaplättchen entnommen wird. Von diesen 2 Plättchen darf der Spieler eines behalten, das andere muss er an seinen rechten Nachbarn weitergeben. Dann muss er zwischen dem vom linken Spieler erhaltenen und seinem eigenen Plättchen wählen, um bestimmte Bürger für sich aktiv werden zu lassen oder um Ressourcen zu erhalten.
Mit ihren Ressourcen versuchen die Spieler in erster Linie, möglichst lukrative Bauaktionen in der eigenen Colonia durchzuführen und Gesandte auf dem Trajansforum in Rom unterzubringen. Mit den Bauaktionen können die Spieler durch Sofortwertungen sowie durch die Wertungen am Ende eines Durchgangs Siegpunkte sammeln.
Eine zusätzliche Möglichkeit, Siegpunkte zu erhalten, ist das Erfüllen von Aufträgen auf den Trajankarten.
Das Spiel wird in 3 Durchgängen zu je 4 Runden gespielt. Nach jedem Durchgang gibt es eine Wertungsphase, in der die Spieler Siegpunkte für ihre Errungenschaften in der Colonia und dem Forum bekommen. Wer am Ende des 3. Durchgangs die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel.
Spielvorbereitung

Spielplan

1. Legt den Spielplan für alle gut erreichbar in die Tischmitte.

2. Mischt alle Straßenkarten und bildet daraus 3 verdeckte Nachziehstapel mit je 8 Karten. Legt je 1 Stapel auf die Kartenfelder für die Nachziehstapel.

3. Legt je nach Spielerzahl Mosaiktableaus in beliebiger Farbkombination in einer der Anordnungen auf dem Forumsplatz aus.

4. Sortiert die Doppelbauplättchen nach ihrer Farbe. Legt pro Farbe jeweils ca. die Hälfte mit der Vorderseite und die andere Hälfte mit der Rückseite nach oben auf die entsprechenden Felder, so dass jeweils ein Stapel 1 graues Gebäude + 1 farbiges Bauwerk und der andere Stapel 2 farbige Bauwerke zeigt.

5. Stellt je einen Forumsmarker in eurer Spielerfarbe vor das erste Feld der jeweiligen Prämienleiste (Bibliothek , Basilika , Markt ).

6. Nehmt euch den Siegpunktmarker in eurer Spielerfarbe und legt ihn auf Feld ‚0‘ der Siegpunktleiste.

7. Trennt die Einzelbauplättchen nach ihrer farbigen Rückseite und legt jeweils ca. die Hälfte mit der Vorderseite und die andere Hälfte mit der Rückseite nach oben auf die entsprechenden Felder.

8. Legt die Multiplikationsmarker und das Geld als Vorrat bereit. Stellt die Assistenten , Tribune , Baumeister und Arbeiter als Vorrat neben den Spielplan.

9. Mischt die Trajankarten getrennt nach Durchgang I, II und III und zieht jeweils eine Karte. Legt diese offen seitlich neben die entsprechenden Stapel der Straßenkarten am Spielplan an. Die übrigen Karten kommen zurück in die Schachtel. Sie werden in dieser Partie nicht benötigt.
Achtung! Für einen leichteren Start spielt in der Kennenlernpartie nur mit 1 Trajankarte. Wählt dazu eine Karte aus Stapel III und legt sie auf Position III.

10. Stellt das Säulenfragment mit 3 Siegpunkten (Sockel ) auf den Platz für die Trajanssäule, das mit 2 Siegpunkten (Säule ) auf den zweiten Nachziehstapel und das mit 1 Siegpunkt (Kapitell ) auf den dritten Nachziehstapel.

Zu 2., 9. und 10. Aus Platzgründen werden die Straßenkartenstapel auf Yucata nicht angezeigt. Die im Spiel befindlichen Trajankarten werden auf deren Platz gelegt.
Zu 3. In der Brettspielvariante sind die Mosaikfelder auf 10 verschiedene begrenzt. Auf Yucata gibt es auch die Option mit zufälligen Mosaikfeldern zu spielen.
Zu 4. und 7. Die Bauplättchen sind alle unbegrenzt verfügbar. Die Doppelbauplättchen werden daher hier aus zwei Einzelbauplättchen zusammengesetzt.
Zu 8. Die Multiplikationsmarker werden in der Onlineversion nicht benötigt.

Spielertableaus (Colonias)

1. Jeder Spieler erhält 1 Spielertableau, seine Colonia. Nutzt für das erste Spiel Seite A, auf der die Symbole alle gleich angeordnet sind.

2. Legt den Schieber mit der Basisseite nach oben links auf den Anfang der Prestigeleiste.

3. Jeder Spieler erhält ein Baukranplättchen pro Farbe ( ). Legt die 4 verschiedenfarbigen Baukranplättchen mit der farbigen Seite nach oben in die 4 Ecken eurer Colonia (welche Farbe wo liegt, entscheidet ihr selbst).

4. Sucht aus den 34 Coloniaplättchen eurer Farbe zunächst die 3 Plättchen mit den weiblichen Gesandten heraus. Mischt diese 3 Plättchen verdeckt und zieht 1 davon. Es zeigt das Symbol für einen Bürger aus einer der 3 verschiedenen Gesellschaftsschichten (Patrizier , Händler , Handwerker ). Legt das Plättchen offen auf das linke Feld in eine der beiden entsprechenden Zeilen eurer Colonia. Die Spezialfähigkeit dieses Bürgers steht euch nun zur Verfügung. Legt die verbliebenen 2 Plättchen offen in zwei beliebige einander diagonal gegenüberliegende Ecken eurer Colonia (also auf 2 Baukräne).

5. Mischt die restlichen Coloniaplättchen verdeckt und legt je ein Plättchen mit der Rückseite nach oben auf jedes einzelne Coloniafeld – mit Ausnahme der 4 bereits auf der Colonia zu sehenden Tempel. Diese bleiben frei und können auch im Spiel nicht überbaut werden. Die beiden Coloniaplättchen, die ihr auf die verbliebenen freien Baukräne in den Ecken gelegt habt, dreht ihr auf die Vorderseite, so dass jetzt in jeder Ecke 1 offenes Plättchen liegt.

6. 1 Coloniaplättchen bleibt übrig. Dieses legt ihr auf das entsprechende Feld am Fluss mit der Rückseite nach oben . Ihr dürft euch die Vorderseite dieses Plättchens vorher ansehen.

7. Zudem erhält jeder von euch folgende Startressourcen: 1 Tribun , 1 Baumeister , 1 Assistenten und 1 Geld , die er auf das Vorratsfeld seiner Colonia stellt. Nehmt dann 1 Arbeiter jeder Farbe ( ) und lost jedem Spieler einen dieser Arbeiter zu. (Übrige Arbeiter kommen zurück in den Vorrat.)

Zu 3. und 4. Die Auswahl wird in einer Vorbereitungrunde nacheinander getroffen.
Zu 4. Alle im Spiel angezeigten Gesandtenplättchen sind entweder mänlich oder weiblich.
Zu 6. Statt sich das nicht im Spiel befindliche Coloniaplättchen anzuschauen, kann man hier eine Liste der noch in der Colonia verdeckten Plättchen einsehen.
Wer zuletzt im Zentrum einer Stadt war, wird Startspieler und erhält die Startspielerfigur .
Bei Yucata wird der Startspieler zufällig gewählt.
Spielverlauf
3 Durchgänge a 4 Runden
Das Spiel wird in 3 Durchgängen gespielt. Jeder Durchgang besteht aus 4 Runden. Nach jedem Durchgang folgt eine Wertungsphase mit Wertungen für die Baukräne, die Colonia, die platzierten Gesandten auf dem Forumsplatz und die erfüllten Bedingungen der jeweiligen Trajankarte.

Beginn eines neuen Durchgangs – Trajanssäule errichten:

Nächstes Säulenfragment plazieren; dieses zeigt Siegpunkte für Säulenbau.
Nächstes Säulenfragment platzieren
Zu Beginn des Durchgangs II und III stellt ihr jeweils das Säulenfragment des aktuellen Kartenstapels auf das zuletzt platzierte Säulenfragment. Die Zahl auf dem obersten Fragment gibt an, wie viele Siegpunkte ihr in diesem Durchgang für den Bau einer Siegessäule in der eigenen Colonia mindestens bekommt.

Beginn einer Runde

2 Straßenkarten aufdecken; diese legen jeweils eine Zeile oder Spalte in der Colonia fest.
2 Straßenkarten aufdecken
Zu Beginn jeder Runde zieht ihr 2 Straßenkarten vom aktuellen Nachziehstapel (auf dem kein Säulenfragment mehr steht). Beide Karten legt ihr offen nebeneinander auf die Straßenkartenauslage. Die Symbole auf den aufgedeckten Karten geben vor, aus welchen Straßen der eigenen Colonia ihr je 1 Coloniaplättchen nehmen müsst.

Verlauf einer Runde

Nach dem Aufdecken der Straßenkarten verläuft eine Runde in 2 Phasen:

1. Gleichzeitig – Ihr nehmt aus den 2 Straßen je 1 Coloniaplättchen. Davon gebt ihr eines verdeckt an euren rechten Mitspieler weiter und erhaltet von eurem linken Mitspieler ein neues.

Bei Yucata wird dieser Teil auch nacheinander ausgeführt.

2. Nacheinander im Uhrzeigersinn – Jeder Spieler
a) muss in seinem Zug ein Coloniaplättchen nutzen und
b) darf eine Bauaktion durchführen.

1. Coloniaplättchen nehmen

2 Plättchen aus der Colonia nehmen; 1 behalten + 1 weitergeben.
Den aufgedeckten Straßenkarten entsprechend nimmt jeder Spieler 2 Coloniaplättchen aus seiner Colonia. Davon wählt er 1 aus, das er behalten möchte. Das zweite gibt er verdeckt an seinen rechten Nachbarn.
Hinweis: Nachdem ihr das erste Plättchen aus der Colonia genommen habt, dürft ihr euch die Vorderseite ansehen, bevor ihr das zweite Plättchen nehmt. Das kann z.B. relevant sein, wenn ihr überlegt, ein offenes Plättchen von einem der Baukräne zu nehmen. Ihr dürft aber nicht ein bereits angesehenes Plättchen wieder zurücklegen, um ein anderes zu wählen.
Sobald alle ihr Plättchen an den rechten Nachbarn weitergegeben haben, dürfen sie das Plättchen, das sie von ihrem linken Nachbarn bekommen haben, ansehen.

2. a) Coloniaplättchen nutzen

1 Coloniaplättchen nutzen oder 2 Tribune abgeben um beide zu nutzen. Ressourcen aus dem Vorrat erhalten oder Bürger nehmen. Eigene Plättchen als Gesandten aufs Schiff legen und fremde als Reserve neben die Colonia. Leer gewordene Baukräne werden am Ende des Durchgangs einmalig gewertet.
Jetzt legt der Startspieler seine beiden Plättchen offen auf die entsprechenden Felder auf seiner Colonia. Er darf nun wählen, welches der beiden Plättchen er nutzen möchte.
Die anderen Spieler decken ihre Plättchen erst auf, wenn sie an der Reihe sind.

Der Nutzen der Coloniaplättchen

Ressourcen und Bürger
Auf der Vorderseite der Coloniaplättchen sind Ressourcen oder Bürger abgebildet. Die verfügbaren Ressourcen
Auf den Coloniaplättchen gibt es folgende Ressourcen: Baumeister, Arbeiter, Assistenten, Geld, Tribune oder Aufwertungen. Sind auf einem genutzten Plättchen Ressourcen abgebildet, so erhält der Spieler diese sofort.
Baumeister: Mit ihm könnt ihr ein graues Gebäude bauen (Siegessäule , Bibliothek , Basilika , Markt ).
Arbeiter: Mit ihm könnt ihr ein farbiges Bauwerk bauen (Brunnen , Park , Stallung , Haus ). Außerdem könnt ihr 2 gleichfarbige Arbeiter in einen Baumeister tauschen.
Assistenten: Mit ihm könnt ihr die Farbe eines Arbeiters verändern.
Geld: Benötigt ihr, um vor der Wertungsphase eure Bürger zu bezahlen.
Tribune: Er gibt euch auf zweierlei Weise Flexibilität:
a) Eine Straßenkarte ignorieren: Wenn ihr 1 Tribun abgebt, könnt ihr eine Straßenkarte ignorieren und ein Coloniaplättchen an beliebiger Stelle aus eurer Colonia nehmen.
b) Das zweite Coloniaplättchen nutzen: Gebt ihr zu Beginn eures Zuges 2 Tribune ab, dürft ihr beide Plättchen nutzen (das eigene und das vom Mitspieler erhaltene).
Wichtig: Man muss beide Tribune bereits vor der Nutzung der 2 Plättchen besitzen.
Aufwertung: Mit ihr bewegt ihr den Schieber auf eurer Prestigeleiste um 1 Feld nach rechts.

Die Bürger in der Colonia

Spezialfähigkeiten und Siegpunktmultiplikatoren
Unter den 34 Coloniaplättchen eines Spielers befinden sich 6 Plättchen mit Bürgern aus 3 verschiedenen Gesellschaftsschichten (Patrizier , Händler , Handwerker ). Legt ihr einen Bürger in eine Bürgerzeile eurer Colonia, wird dieser für euch aktiv. Aktive Bürger unterstützen euch in folgender Weise:
Im Allgemeinen:
- Immer, wenn ihr eine Siegessäule baut, erhaltet ihr sofort Siegpunkte für die Säule selbst sowie je 1 Punkt für jeden aktiven Bürger in eurer Colonia.
- Die Bürger sind Siegpunktmultiplikatoren bei der Coloniawertung – je mehr Bürger in einer Zeile liegen, desto mehr Siegpunkte erhaltet ihr bei den Coloniawertungen für die unterschiedlichen grauen Gebäude, die ihr in der entsprechenden Zeile errichtet habt.
- Die Bürger werden manchmal auch benötigt, um Aufträge bei der Trajanwertung am Ende eines Durchgangs zu erfüllen.
Im Besonderen:
- Der erste Bürger in einer Zeile bringt eine Spezialfähigkeit, der zweite einen Sofortbonus.

Wohin mit den Coloniaplättchen?

Nutzt ihr ein fremdes oder eigenes Plättchen, das ein Bürgersymbol zeigt, legt ihr dieses stets in eure Colonia auf ein entsprechendes Bürgerfeld.
Alle sonstigen fremden Plättchen (genutzt oder ungenutzt) legt ihr offen rechts neben eure Colonia.
Alle sonstigen eigenen Plättchen (genutzt oder ungenutzt) legt ihr verdeckt auf das Schiffsfeld eurer Colonia . Diese Plättchen benötigt ihr später als Gesandte für den Forumsplatz. (Plättchen, die ihr auf Bürgerfeldern eurer Colonia platziert habt, stehen natürlich nicht für den Forumsplatz zur Verfügung.)

Sonderfall:

Ihr könnt in mindestens einer vorgegebenen Straße kein Coloniaplättchen nehmen
Je nachdem, wie ihr Plättchen aus den Straßen eurer Colonia nehmt, kann der Fall eintreten, dass ihr später im Spiel nur 1 oder auch gar kein Coloniaplättchen nehmen könnt, weil in den Straßen, die die Straßenkarten vorgeben, bereits keine Plättchen mehr liegen. Passiert dies einem Spieler, gibt es folgende Möglichkeiten:
2 Plättchen nehmen mittels Tribun(en)
Der betroffene Spieler gibt 1 oder ggf. 2 Tribune ab und wählt aus 1 oder ggf. 2 anderen Straßen seiner Colonia 1 bzw. 2 Coloniaplättchen. Er hat somit wieder 2 Plättchen und kann eines wie gewohnt weitergeben.
Ein oder kein Plättchen genommen – Mitspieler hat die Wahl
Wenn der Spieler keinen Tribun abgeben kann oder will, deckt er nur ein Plättchen auf (das er behält) oder ggf. gar kein Plättchen. Nun darf sich der benachbarte Spieler – da er kein Plättchen bekommen hat – aus den bereits offen neben seiner Colonia ausliegenden Plättchen (die er zuvor im Laufe des Spiels erhalten hat) ein Plättchen aussuchen und nutzen. Somit hat er wieder die Wahl aus 2 Plättchen und macht ganz normal seinen Zug. So genutzte Plättchen vom Mitspieler kommen aus dem Spiel. (Wenn der betroffene Spieler gar kein Plättchen nehmen kann, nutzt er nur das vom Mitspieler erhaltene.)

Baukräne



Die Ecken der Colonia – offene Coloniaplättchen gezielter nutzen und ggf. in der nächsten Wertungsphase einmalig Bauwerke einer bestimmten Farbe werten.
Jeder Spieler hat zu Spielbeginn in den 4 Ecken seiner Colonia je 1 offen ausliegendes Coloniaplättchen. Wenn ein Spieler eines dieser Plättchen in seinem Spielzug nimmt, legt er das farbige Baukranplättchen darunter frei. Dann erhält er in der nächsten Wertungsphase einmalig Siegpunkte pro Bauwerk in seiner Colonia, das der Farbe dieses Baukranplättchens entspricht.
In der ersten Wertungsphase gibt es 3 Punkte pro entsprechendem Bauwerk, in der zweiten Wertungsphase 2 Punkte und in der letzten Wertungsphase 1 Punkt pro entsprechendem Bauwerk. Sobald ihr einen Baukran gewertet habt, dreht ihr das Baukranplättchen auf die farblose Rückseite. Baukräne – egal, ob auf der farbigen oder der farblosen Seite – dürfen nie überbaut werden.


2. b) Bauaktion

Bis zu einem Einzel- oder Doppelbauplättchen in Colonia bauen. Für graue Gebäude Baumeister und für farbige Gebäude Arbeiter dieser Farbe abgeben, ggf. Assitenten und/oder Bürgerfunktionen nutzen. Bauprämie erhalten, ggf. Farbflächenregel beachten und/oder Flächenbonus erhalten.
Nächster Spieler.
Einzel- oder Doppelbauplättchen – Bauen mit Baumeistern, Arbeitern und/oder Assistenten
Wenn ein Spieler entsprechend Baumeister , Arbeiter und ggf. Assistenten hat, darf er 1 Bauplättchen pro Zug in seine Colonia bauen. Bauplättchen können nur auf frei gewordene Felder ins Straßenraster der Colonia gebaut werden.
Achtung: Die 4 Felder der Colonia, auf denen schon Tempel zu sehen sind, können nicht überbaut werden.
Grundregel zum Bauen in der Colonia
Für den Bau eines grauen Gebäudes (graues Symbol auf Pergament) muss ein Baumeister zurück in den Vorrat gegeben werden.
Für den Bau eines farbigen Bauwerks muss ein Arbeiter in der Farbe dieses Bauwerks zurück in den Vorrat gegeben werden.
Auf Yucata ist der Tausch in die richtige Arbeiterfarbe oder Baumeister vor dem Bau zu machen.
Durch die zusätzliche Abgabe eines Assistenten kann ein Arbeiter in jede beliebige Farbe umgewandelt werden. Der Assistent unterstützt den „fachfremden“ Arbeiter.
Einzelbauplättchen
Einzelbauplättchen zeigen auf der einen Seite ein graues Gebäude und auf der anderen Seite ein farbiges Bauwerk. Je nachdem, ob ihr ein graues Gebäude oder ein farbiges Bauwerk baut, legt ihr beim Bauen das Plättchen mit der entsprechenden Seite nach oben in euer Straßenraster. Einzelne Bauplättchen können durch Abgabe folgender Figuren in das Straßenraster gelegt werden:
a) 1 Baumeister baut ein graues Gebäude, d.h. eine einzelne Bibliothek , Basilika oder Siegessäule oder einen einzelnen Markt .
b) 1 Arbeiter baut ein einzelnes farbiges Bauwerk in seiner Farbe, d.h. einen einzelnen Brunnen oder Park , ein einzelnes Haus oder eine einzelne Stallung .
c) 1 Arbeiter + 1 Assistent bauen ein einzelnes farbiges Bauwerk in beliebiger Farbe.
Nehmt das jeweilige Einzelplättchen vom entsprechenden Stapel auf dem Spielplan und legt es an eine freie Stelle in eurem Straßenraster.
Doppelbauplättchen
Jedes Doppelbauplättchen hat zwei verschiedene Seiten. Je nach Seite führt ihr hiermit eine Doppelbaumaßnahme durch: Entweder baut ihr ein graues Gebäude und ein Bauwerk einer bestimmten Farbe oder 2 benachbarte Bauwerke derselben Farbe.
Je nach Baukombination müsst ihr abgeben:
a) Für 1 graues Gebäude und 1 farbiges Bauwerk:
1 Baumeister + 1 farbigen Arbeiter. Will ein Spieler z.B. ein Bauplättchen mit Siegessäule und Park bauen, muss er 1 grauen Baumeister und 1 grünen Arbeiter abgeben. Alternativ kann er 1 Baumeister , 1 nicht grünen Arbeiter und 1 Assistenten abgeben. Oder 2 gleichfarbige Arbeiter (ersetzen 1 Baumeister ) und 1 grünen Arbeiter .
b) Für 2 Bauwerke derselben Farbe:
- 2 gleichfarbige Arbeiter. Gibt ein Spieler z.B. 2 blaue Arbeiter ab, kann er ein blaues Doppelplättchen in sein Straßenraster bauen.
- 2 verschiedenfarbige Arbeiter + 1 Assistent . Der Assistent ändert die Farbe eines Arbeiters in eine beliebige andere Farbe.
- 2 beliebige farbige Arbeiter + 2 Assistenten . Die Assistenten ändern die Farben beider Arbeiter, so dass in jeder Farbe gebaut werden kann.
Beispiel: Tom gibt 1 blauen und 1 grünen Arbeiter sowie 1 Assistenten ab, um ein blaues Doppelplättchen zu bauen. Möglich wäre auch, dass Tom 1 gelben und 1 grünen Arbeiter sowie 2 Assistenten abgibt, also beide umwandelt, um das blaue Doppelplättchen zu bauen.
Sobald ihr ein Bauplättchen in euer Straßenraster gebaut habt, erhaltet ihr die dazugehörige Bauprämie.

Prämien für graue Gebäude*

* stehen repräsentativ für die Prachtbauten auf dem Forum Trajanum (vgl. Kleines Trajan-Lexikon) Ressourcen oder Siegpunkte
Siegessäule – Ihr erhaltet sofort Siegpunkte : Ihr bekommt den aktuellen Wert, der auf dem obersten Säulenfragment der Trajanssäule auf dem Spielplan zu sehen ist, plus einen Siegpunkt pro aktivem Bürger in eurer Colonia.
Beispiel: Tanja baut im ersten Drittel des Spiels eine Siegessäule. Dafür erhält sie 3 Siegpunkte + 2 Siegpunkte für die beiden Bürger, die bereits in ihrer Colonia liegen. Sie rückt ihren Siegpunktmarker um 5 Felder vor.
Bibliothek, Basilika, Markt – Ihr rückt euren Forumsmarker auf der entsprechenden Prämienleiste ein Feld weiter und dürft die dort abgebildete Prämie in Anspruch nehmen.
Ab Feld 2 jeder Leiste habt ihr die Wahl, ob ihr die eben erreichte oder eine vorherige Prämie nutzen möchtet.

Bibliothek:
1. Bibliothek: Nimm 1 beliebigen Arbeiter und 1 Tribun .
2. Bibliothek: Nimm 1 Baumeister .
3. Bibliothek: Lege einen Gesandten auf ein Adlerfeld auf dem Forumsplatz.
4. Bibliothek: Nimm 1 Coloniaplättchen aus deinem Straßenraster und nutze es sofort.

Basilika:
1. Basilika: Nimm 2 Assistenten .
2. Basilika: Nimm 2 Tribune .
3. Basilika: Erhalte 1 Aufwertung auf deiner Prestigeleiste.
4. Basilika: Führe 1 zusätzliche Bauaktion durch, sofern du entsprechend über 1 Baumeister und/oder Arbeiter verfügst.

Markt:
1. Markt: Nimm 1 Geld .
2. Markt: Wähle einen Flächenbonus (ggf. sogar 2, wenn der entsprechende Bürger bei dir aktiv ist – Bürgerfunktionen).
3. Markt: Lege 1 deiner Gesandten auf ein beliebiges farbiges Feld im Forum (unabhängig von der Farblegeregel), aber nicht auf Adler .
4. Markt: Nimm 1 Coloniaplättchen aus deinem Straßenraster und nutze es sofort.

Ende der Prämienleiste
Sobald ihr das vierte Gebäude von Markt , Basilika oder Bibliothek gebaut habt, endet die betreffende Prämienleiste für euch. Nachdem ihr die vierte Prämie erhalten habt, stellt ihr euren Marker von dieser Leiste auf den Platz neben die Trajanssäule. Ihr erhaltet dafür sofort als Sonderprämie Punkte wie beim Bau einer Siegessäule (Siegpunkte für den aktuellen Wert der Säule + Anzahl eurer aktiven Bürger).
Hinweis: Ihr dürft auch später noch Gebäude dieser Art bauen, was wichtig für die Trajanwertung sein kann, aber dafür bekommt ihr keine Prämien mehr.

Prämien für farbige Bauwerke

1 oder 2 Gesandte auf den Forumsplatz legen
Wenn ihr ein farbiges Bauwerk in eure Colonia gebaut habt, dürft ihr eines eurer Coloniaplättchen, die unten rechts auf eurer Colonia liegen, als Gesandten (mit der Rückseite nach oben, so dass man den Gesandten sieht) nach Rom schicken und auf dem Forumsplatz auf ein noch freies Mosaikfeld in der gleichen Farbe wie das eben gebaute Bauwerk legen.
Beim Platzieren der Gesandten sind folgende Besonderheiten zu beachten:
1. Leeres Farbfeld:
Es gibt verschieden große Farbfelder auf den Mosaiktableaus. Ein Farbfeld besteht aus allen Mosaikfeldern einer Farbe, die horizontal oder vertikal miteinander verbunden sind. Ein Farbfeld kann sich auch über mehrere Mosaiktableaus erstrecken. Gibt es von einer Farbe noch kein bereits begonnenes Farbfeld, könnt ihr euren Gesandten auf ein beliebiges Mosaikfeld dieser Farbe legen.
2. Begonnenes Farbfeld:
Wenn in einem Farbfeld bereits ein oder mehrere Gesandte (egal welches Spielers) liegen und dieses Farbfeld noch nicht abgeschlossen ist (d.h. es gibt dort noch freie Mosaikfelder), müsst ihr euren Gesandten ebenfalls in dieses Farbfeld legen, wenn ihr ein Bauwerk dieser Farbe gebaut habt. (Ausnahme: Der Bürger Patrizier I , der es erlaubt, diese Farbflächenregel zu ignorieren, ist bei euch aktiv – Bürgerfunktionen).
Achtung: Ihr müsst euren Gesandten nicht angrenzend an bereits ausliegende Gesandte legen.
3. Komplettiertes Farbfeld:
Komplettiert ein Spieler ein Farbfeld (das sich auch über mehrere Mosaiktableaus erstrecken kann), indem er 1 oder 2 Gesandte in eine Farbfläche legt, erhält er einen Flächenbonus seiner Wahl. Er nimmt sich sofort entweder:
- 1 Tribun oder
- 1 Assistenten oder
- 1 Geld oder
- 1 Aufwertung oder
- 2 Siegpunkte
Hinweis: Wenn ihr keine Gesandten mehr habt, die ihr auf den Forumsplatz legen könnt, dürft ihr trotzdem farbige Bauwerke in euer Straßenraster bauen (was für die Trajanwertung eine Rolle spielen kann), bekommt dafür jedoch keine Prämie.
Achtung: Die Gesamtzahl der Bauplättchen pro Farbe ist begrenzt. Wenn von einer Sorte kein Plättchen mehr vorhanden ist, kann von dieser Plättchensorte nichts mehr gebaut werden. Wenn jedoch von einer Plättchensorte einer der beiden Stapel aufgebraucht ist, dürft ihr euch beim zweiten Stapel bedienen und dieses Plättchen mit der Rückseite nach oben bauen.
Adlerfelder
Gesandte können normalerweise nicht auf Adlerfelder platziert werden (Ausnahme: Ihr nutzt die entsprechende Prämie auf der Bibliotheksleiste). Es lohnt sich jedoch, Gesandte neben oder auf Adlerfelder zu legen, denn jeder eigene orthogonal an ein Adlerfeld angrenzende Gesandte zählt bei jeder Forumswertung 1 Siegpunkt , jeder Gesandte auf einem Adler bringt 2 Siegpunkte . Ist bei euch der Bürger Patrizier I aktiv, bringen euch auch Gesandte, die diagonal an Adlerfelder angrenzen, je 1 Punkt .
Zugende und Rundenende
Sobald der Startspieler seinen Zug beendet hat, geht es im Uhrzeigersinn weiter. Sein linker Nachbar deckt seine beiden Plättchen auf, entscheidet, welches er nutzen möchte, und führt eine Bauaktion durch usw.
War jeder Spieler einmal an der Reihe, endet die Runde. Die Startspielerfigur geht an den nächsten Spieler rechts vom Startspieler und eine neue Runde beginnt, indem zwei neue Straßenkarten aufgedeckt werden.
Ende eines Durchgangs – Wertungsphase
Bürger bezahlen.
1. Baukranwertung
Gebäude in der Farbe des Baukrans bringen einmalig Punkte.
2. Coloniawertung
Graue Gebäude * Bürgerpunkte in jeder Zeile.
3. Forumswertung – bestehend aus Adlerwertung und Flächenwertung
Gesandte auf und neben Adlerfelder geben Punkte. Die größte Fläche an Gesandten bringt Punkte gemäß der Schieberposition.
4. Trajanwertung
Gemäß der Schieberposition bringen erfüllte Bau- und Sammelaufträge Punkte.
Vor der Wertung: Bürger bezahlen
Ein Durchgang endet, nachdem ihr einen Straßenkartenstapel durchgespielt habt. Jetzt müsst ihr diejenigen Bürger in eurer Colonia bezahlen, von denen ihr möchtet, dass sie aktiv bleiben. Nur so könnt ihr weiterhin deren Spezialfähigkeit und Funktion als Siegpunktmultiplikator nutzen (bzw. reaktivieren). Dies kostet 1 Geld pro Zeile, in der ihr mindestens 1 Bürger liegen habt (es ist egal, ob hier 1 oder 2 Bürger liegen). Kann oder will ein Spieler bestimmte Bürger nicht bezahlen, werden diese mit der Rückseite nach oben gedreht und somit inaktiv. Solange ein Bürger inaktiv ist, bringt er keinerlei Nutzen mehr und zählt im Folgenden, als würde es ihn nicht geben.
Nachdem ihr eure Bürger bezahlt habt (oder nicht), verläuft die Wertungsphase folgendermaßen:
1. Baukranwertung
2. Coloniawertung
3. Forumswertung – bestehend aus Adlerwertung und Flächenwertung
4. Trajanwertung

1. Baukranwertung

Bauwerke in Kranfarbe werten
Prüft bei jedem Spieler, ob in einer oder mehreren Ecken seiner Colonia ein farbiger Baukran ohne Coloniaplättchen liegt. Wenn ihr solch einen farbigen Baukran habt, weil ihr im aktuellen Durchgang das Coloniaplättchen von diesem Feld genommen habt, wertet ihr ihn jetzt.
Ihr erhaltet nach dem ersten Durchgang 3 Siegpunkte pro Bauwerk in eurer Colonia, das der Farbe dieses Baukranplättchens entspricht .
Nach dem zweiten Durchgang erhaltet ihr je 2 Siegpunkte und nach dem dritten Durchgang je 1 Siegpunkt .
Sobald ein Spieler einen Baukran gewertet hat, wird das Baukranplättchen auf die farblose Rückseite umgedreht und bleibt dort bis zum Spielende liegen. Baukräne dürfen nicht überbaut werden.
Es dürfen mehrere farbige Baukräne ohne Coloniaplättchen pro Durchgang gewertet werden.
Beispiel: Tanja hat im zweiten Durchgang in der oberen linken Ecke einen grünen Baukran freigelegt. Sie hat 4 grüne Gebäude in ihrer Colonia, erhält also 8 Siegpunkte und rückt entsprechend auf der Siegpunktleiste vor. Anschließend dreht sie den grünen Kran um, so dass seine farblose Rückseite sichtbar ist.

2. Coloniawertung

Graue Gebäude
Für die Coloniawertung sind folgende Faktoren von Bedeutung:
1. Die sechs Bürgerzeilen
2. Wie viele aktive Bürger es in einer Bürgerzeile gibt
3. Wie viele verschiedene Arten grauer Gebäude sich in der Straße befinden, die zu der Bürgerzeile gehört
Fangt in der obersten Zeile an und zählt die verschiedenen grauen Gebäudearten, die sich in der dazugehörigen Straße befinden (maximal 4). Diese Zahl multipliziert ihr mit dem Wert der Zeile:
- Befinden sich in der Zeile keine Bürger, erhaltet ihr 1 Punkt für jedes unterschiedliche graue Gebäude (maximal 4 Punkte ).
- Befindet sich in der Zeile 1 aktiver Bürger, erhaltet ihr 2 Punkte für jedes unterschiedliche graue Gebäude (maximal 8 Punkte ).
- Befinden sich in der Zeile 2 aktive Bürger, erhaltet ihr 3 Punkte für jedes unterschiedliche graue Gebäude (maximal 12 Punkte ).
Wertet so alle sechs Zeilen.

3. Forumswertung

Gesandte auf dem Forumsplatz
Für die Forumswertung sind folgende Faktoren von Bedeutung:
1. Die Anzahl eurer Gesandten auf dem Forumsplatz, die neben oder auf Adlerfeldern liegen
2. Die Position des Schiebers auf eurer Prestigeleiste
3. Die Anzahl eurer Gesandten, die auf dem Forumsplatz die größte zusammenhängende Fläche in eurer Farbe bilden (horizontal und vertikal – nicht aber diagonal)
Adlerfelder
Für jeden eurer Gesandten auf dem Forum, der an die Seite eines Adlerfeldes , also orthogonal, angrenzt, bekommt ihr 1 Siegpunkt . Für jeden eurer Gesandten auf dem Forum, der auf einem Adlerfeld liegt, bekommt ihr 2 Siegpunkte .
Ist in eurer Colonia Patrizier I aktiv, erhaltet ihr auch für eure Gesandten an den Ecken der Adlerfelder je 1 Siegpunkt .
Größte zusammenhängende Fläche
Euer Schieber auf der Prestigeleiste zeigt euch an, wie viele Siegpunkte ihr in dieser Wertung für eure größte zusammenhängende Fläche aus Gesandten auf dem Forumsplatz erhaltet. Die Zahl auf dem Schieber, die der Anzahl der Gesandten eurer größten Fläche entspricht, bestimmt, wie viele Punkte ihr erhaltet. Der Wert unter dieser Zahl gibt die aktuellen Punkte an.
Beispiel: Tom hat eine zusammenhängende Fläche aus 6 seiner Gesandten im Forum. Er erhält dafür 6 Siegpunkte .

4. Trajanwertung

Formationen bauen und Ressourcen sammeln
Der Trajankopf auf eurem Schieber zeigt an, wie viele Punkte ihr bekommt, wenn ihr einen der beiden Aufträge erfüllt, die die Trajankarte des aktuellen Durchgangs vorgibt. Der Wert über dem Trajankopf gibt den aktuellen Siegpunktbereich an.
Ihr habt für jede Trajanwertung je eine Trajankarte mit 2 verschiedenen Aufträgen ausliegen, auf die ihr hinspielen könnt. Ihr seht bereits von Anfang an, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, um bei den jeweiligen Trajanwertungen zu punkten.
Trajanwertung in der Kennenlernpartie: Ihr spielt nur auf 1 Wertung hin – am Spielende, also nur nach dem dritten Durchgang.
Anmerkung zu den Trajankarten:
Beim oberen Auftrag handelt es sich stets um einen Bauauftrag. Überlegt also in der Aufdeckphase gut, welche Felder ihr freimachen wollt, und in der Bauphase, was ihr dort hinbauen möchtet. (Die Vorgaben, welche Formationen Punkte bringen, helfen euch also bei der Entscheidung, an welchen Stellen ihr Coloniaplättchen aus den Straßen nehmen könntet.)
Der untere Auftrag ist (in erster Linie) ein Sammelauftrag. Ihr müsst für diese Trajanwertung bestimmte Kombinationen an Ressourcen vorweisen können oder eine Kombination aus Ressourcen und Bürgern oder Siegessäulen oder Baukränen. Die Ressourcen gebt ihr nicht ab, sondern könnt sie im nächsten Durchgang ggf. verwenden.
Für erfüllte Aufträge erhaltet ihr 3, 5 oder 7 Siegpunkte . Wie viele Punkte ihr bekommt, hängt von der Position des Trajankopfs auf eurem Schieber ab.
Habt ihr einen der beiden Aufträge erfüllt, erhaltet ihr den aktuell über dem Kopf zu sehenden Wert als Punkte . Habt ihr beide Aufträge erfüllt, erhaltet ihr die Punkte zweimal. Erfüllt ihr einen Auftrag mehrfach, erhaltet ihr auch mehrfach die Punkte hierfür.
Während der Trajanwertung dürft ihr keine Bürgerfunktion mehr nutzen, keine Arbeiter mehr umfärben (mit Hilfe eines Assistenten ) oder 2 Arbeiter gleicher Farbe in einen Baumeister umtauschen. Ihr könnt dies jedoch während eures Zuges tun, um die nötigen Ressourcen für die Trajanwertung zu generieren.

Beispiel einer Wertung:

In der dritten (und letzten) Wertungsphase
Bezahlen:
Tom besitzt 4 Geld , d.h. er könnte seine 4 Bürger bezahlen. Da er jedoch einen Auftrag „1 eigener Forumsmarker auf dem Platz neben der Trajanssäule + 1 Assistent + 1 Geld “ erfüllen möchte, zahlt er nur für Handwerker I , nicht aber für Handwerker II , um 1 Geld zu behalten. Deshalb dreht er Handwerker II auf die Rückseite und nimmt in Kauf, dass dieser Handwerker nicht als Siegpunktmultiplikator für die folgende Coloniawertung zählt (sowie dass er dessen Spezialfähigkeit verliert).
Baukräne:
Tom hat den grünen Baukran freigelegt. In seiner Colonia liegen 3 grüne Bauwerke. Dafür bekommt er nach dem dritten Durchgang 1 Punkt pro Bauwerk, also insgesamt 3 Punkte .
Den Baukran dreht er, nachdem er ihn gewertet hat, auf die farblose Rückseite.
Coloniawertung:
In der ersten Bürgerzeile hat Tom keinen Bürger und 1 graues Gebäude. Dafür erhält er 1 Punkt .
In der zweiten Zeile hat er keinen Bürger, aber 3 graue Gebäude, eines davon jedoch doppelt. Er bekommt für jedes verschiedene Gebäude 1 Punkt , also insgesamt 2 Punkte .
In der dritten Zeile hat er 1 Bürger und 1 graues Gebäude. Er bekommt dafür 2 Punkte .
In der vierten Zeile hat er 1 Bürger und 2 unterschiedliche graue Gebäude. Er bekommt 2 Punkte pro Gebäude, also insgesamt 4 Punkte .
In der fünften Zeile hat er 2 Bürger und 4 verschiedene graue Gebäude. Pro Gebäude bekommt Tom 3 Punkte , also insgesamt 12 Punkte .
In der sechsten Zeile hat Tom 1 inaktiven Bürger und 1 graues Gebäude. Da der Bürger inaktiv ist, bekommt Tom nur 1 Punkt .
Bei der Coloniawertung erhält Tom somit insgesamt 1 + 2 + 2 + 4 + 12 + 1 = 22 Punkte .
Forumswertung:
Adler – Tom hat 4 Gesandte neben Adlern , wofür er je 1 Punkt erhält, und 1 auf einem Adler , wofür er 2 Punkte bekommt. Insgesamt also 6 Punkte .
Größte Fläche – Toms größte zusammenhängende Fläche besteht aus 7 Gesandten. Die „7" auf seinem Schieber befindet sich auf der Prestigeleiste über dem Wert 9. Für die Fläche aus 7 Gesandten bekommt er 9 Punkte .
Insgesamt also 6 + 9 = 15 Punkte .
Trajanwertung:
Tom konnte 2 Aufträge erfüllen (einmal den Bauauftrag [direkt untereinander 3 unterschiedliche graue Gebäude] und einmal den Sammelauftrag [1 eigener Forumsmarker neben der Trajanssäule + 1 Assistent + 1 Geld ]). Das Trajansymbol seines Schiebers befindet sich auf der Prestigeleiste unter dem Siegpunktbereich 7. Pro erfülltem Auftrag erhält Tom 7 Punkte , d.h. insgesamt bekommt er bei der Trajanwertung (2 x 7 =) 14 Punkte .
Gesamtergebnis
Insgesamt hat Tom in dieser Wertungsphase 3 + 22 + 6 + 9 + 14 = 54 Punkte erhalten.
Beginn eines neuen Durchgangs
Stellt das nächste Säulenfragment auf die Trajanssäule auf dem Spielplan, gebt die Startspielerfigur an den Spieler rechts vom aktuellen Startspieler und deckt die ersten 2 Straßenkarten des neuen Nachziehstapels auf. Dann fahrt ihr fort wie oben beschrieben.
Spielende
Das Spiel endet nach der Wertungsphase des dritten Durchgangs (also nach 12 Runden). Wer die meisten Siegpunkte hat, gewinnt. Bei Gleichstand entscheidet, wer die meisten aktiven Bürger in seiner Colonia hat. Herrscht auch hier Gleichstand, gewinnt, wer noch die meisten Ressourcen besitzt. Herrscht auch hier Gleichstand, teilen sich die hieran beteiligten Spieler den Sieg.
Kleines Trajan-Lexikon
Trajan (von Geburt Marcus Ulpius Trajanus) ist als bester römischer Princeps (optimus princeps) in die Geschichte eingegangen. Er war der erste Kaiser Roms, der aus der Provinz stammte. Während seiner Herrschaftszeit (98 bis 117 n. Chr.) erreichte das Römische Reich seine größte Ausdehnung. Außerdem führte Trajan zahlreiche Bau- und Sozialmaßnahmen durch. Unter Anderem gründete er mehrere Städte (Coloniae) und setzte sich mit dem Bau des Forum Trajanum noch zu Lebzeiten ein Denkmal, das (in Teilen) bis heute die Zeit überdauert hat.
Das Trajansforum ist das größte und bis heute am besten erhaltene der sogenannten Kaiserforen in Rom, die von Cäsar, Augustus, Nerva und Trajan als Ergänzung zum Forum Romanum errichtet wurden. Ein Forum wurde für Aufgaben in Staat und Verwaltung benötigt, diente jedoch gleichzeitig auch als Stadt- und Marktplatz. Um das Forum Trajanum (bzw. Forum Traiani) errichten zu können, ließ Trajan zunächst eine ca. 35 m hohe Anhöhe abtragen. Prominente Elemente des Trajansforums waren die Trajansmärkte, die Basilika Ulpia, zwei Bibliotheken und die Trajanssäule. Möglicherweise ließ Trajans Nachfolger Hadrian noch einen Tempel zu Trajans Ehren hinzubauen.
Die Trajansmärkte bestanden aus mehrstöckigen, halbkreisförmigen Gebäuden, deren Ladenstraßen teilweise überdacht waren, so dass die Kunden auch bei Regen trockenen Fußes einkaufen konnten. Die oberen Stockwerke dienten vermutlich eher administrativen Zwecken. Manche sehen in den Trajansmärkten das älteste Einkaufszentrum der Welt.
In der Basilika Ulpia mit ihrer beeindruckenden Säulenhalle waren vermutlich Ämter u.a. für Justiz und Handel untergebracht. Die Basilika Ulpia wurde nicht für religiöse Zwecke verwendet. Sie diente allerdings dem späteren Kaiser Konstantin als Inspiration für den Bau christlicher Kirchen sowie der Maxentiusbasilika.
Die aus zwei Gebäuden bestehende Bibliothek beherbergte im einen Gebäude lateinische Bücher, im anderen wurden griechische Bücher aufbewahrt.
Zwischen den Bibliotheksgebäuden steht die noch heute erhaltene Trajanssäule, eine Siegessäule für Trajans Verdienste bei der Unterwerfung der Daker und der Erschaffung der Provinz Dacia. Das Säulenrelief stellt Szenen aus den Kriegen gegen die Daker dar. Anstelle Trajans steht seit dem Mittelalter eine Statue des Apostels Petrus auf der Säulenspitze. Die Höhe der Trajanssäule soll der Höhe des Hügels entsprechen, der für den Bau des Trajansforums abgetragen wurde.
Eine Colonia war ursprünglich eine im Römischen Reich außerhalb Roms errichtete Siedlung, die zur Sicherung neu eroberter Provinzen diente. In diesen i.d.R. nach Plan schachbrettartig angelegten Siedlungen bzw. Städten lebten sowohl Teile der ursprünglichen Bevölkerung als auch neu angesiedelte Römer, die auf diese Weise Landbesitz erhielten. Die Colonia Ulpia Traiana (heute Xanten, Deutschland) etwa gehörte zu einer von ca. 150 Städten, die höchste Stadtrechte im Römischen Reich besaßen. Der moderne Begriff Kolonie (seit ca. 1500) leitet sich zwar von dem Wort Colonia ab, jedoch sind die Coloniae nicht mit den römischen Provinzen zu verwechseln.
Die während der Kriege gegen die Daker erbaute Trajansbrücke über die Donau war für mehr als ein Jahrtausend mit 1135 m Länge die längste von Menschen erbaute Brücke der Welt. Als Zeugnis dieser Leistung ist die Tabula Traiana, ein großer behauener Steinblock, noch heute am Ufer der Donau im heutigen Serbien zu finden.
Das Tropaeum Traiani wurde 109 n. Chr. im heutigen Rumänien errichtet und erinnert an Trajans Siege über die Daker. Der Begriff „Tropaeum“ leitet sich vom altgriechischen „Tropaion“ ab, was auf die Bedeutung „fliehen“ oder „Flucht“ zurückzuführen ist. Er bezieht sich auch auf die hölzernen „militärischen Vogelscheuchen“, die – mit Waffen und Rüstung geschmückt – an der Stelle des Schlachtfelds aufgestellt wurden, an der der Feind die Flucht ergriffen hatte und somit der Sieg errungen wurde.
Anhang

Erklärung der SPEZIALFÄHIGKEITEN der Bürger

Erster Bürger (links) in der Zeile
Legt ihr den ersten Bürger in eine Zeile (also auf das linke Feld), erhaltet ihr die Spezialfähigkeit und den Siegpunktmultiplikator 2 für graue Gebäude in dieser Zeile.
Die Spezialfähigkeiten der Bürger:
Patrizier I – a) Der Spieler darf die Farbflächenregel ignorieren, wenn er einen Gesandten ins Forum legt. Stattdessen darf er ein beliebiges neues Farbfeld anfangen in der entsprechenden Farbe, in der er in diesem Zug gebaut hat.
b) Außerdem erhält der Spieler bei den Forumswertungen auch je 1 Siegpunkt für jeden seiner Gesandten, der sich auf dem Forumsplatz diagonal neben einem Adler befindet (vgl. Adler, S. 9).
Patrizier II – Der Spieler darf sich nicht nur 1, sondern 2 verschiedene der verfügbaren Flächenboni (Tribun, Assistent, Geld, Aufwertung, 2 Siegpunkte) aussuchen, wenn er ein Farbfeld abschließt (oder auf der Marktleiste die zweite Prämie erreicht) – Flächenboni: vgl. S. 9.
Händler I – a) In dem Moment, in dem der Spieler diesen Bürger aktiviert, dreht er den Schieber auf seiner Prestigeleiste um. (Der Schieber bleibt für den Rest des Spiels auf dieser Seite, selbst wenn Händler I inaktiv wird – s. unten.)
b) Außerdem rückt der Schieber jedes Mal, wenn der Spieler eine Aufwertung vornimmt, auf die nächste Zypresse vor.
Händler II – Der Spieler darf einmal pro Zug während seiner Bauaktion eine der 3 Ressourcen Geld , Tribun und Assistent in 1 beliebige andere dieser Ressourcen tauschen.
Hinweis: Ein so ertauschter Assistent kann in derselben Runde z.B. von Handwerker II (s.u.) in einen Baumeister verwandelt werden.
Handwerker IZweimal pro Zug darf der Spieler 1 Assistenten in 1 beliebigen Arbeiter tauschen.
Handwerker IIEinmal pro Zug darf der Spieler 1 Assistenten in 1 Baumeister tauschen.
Zweiter Bürger (rechts) in der Zeile
Legt ihr noch einen zweiten Bürger in eine Zeile, erhöht er den Siegpunktmultiplikator auf 3 (Coloniawertung), aber er verdoppelt nicht die Spezialfähigkeit. Ihr erhaltet jedoch sofort den abgebildeten einmaligen Sonderbonus:
1. Lege einen Gesandten von deinem Schiff ins Forum (wenn zu diesem Zeitpunkt vorhanden).
2. Nimm 1(!) Flächenbonus (der erste Bürger gibt hier keinen zweiten Bonus).
3. Nimm 1 Geld oder 1 Tribun .
4. Nimm 1 Geld oder 1 Assistenten .
5. Nimm 1 Arbeiter deiner Wahl.
6. Nimm 1 Baumeister .
Inaktive Bürger: Um den Siegpunktmultiplikator für die Coloniawertung und die Spezialfähigkeit auch im nächsten Durchgang nutzen zu können, müssen die Bürger zu Beginn jeder Wertungsphase bezahlt werden. Nicht bezahlte Bürger werden inaktiv. Die entsprechenden Bürgerplättchen werden auf die Rückseite gedreht. Inaktive Bürger einer Gesellschaftsschicht können zu Beginn der nächsten Wertungsphase wieder für 1 Geld aktiviert werden.
Sonderfall: Ist der erste Bürger einer Reihe inaktiv wird er beim Platzieren des zweiten Bürgers in dieser Reihe sofort wieder aktiv.

Trajankarten

Erster Durchgang
Bauauftrag: 1 farbiges Bauwerk horizontal zwischen 2 grauen Gebäuden
Sammelauftrag: 1 Tribun + 1 Geld
Bauauftrag: über und unter einem Tempel je 1 beliebiges Bauplättchen
Sammelauftrag: 2 aktive Bürger verschiedener Gesellschaftsschichten (Patrizier , Händler , Handwerker ) + 1 Gesandter auf dem Schiff
Bauauftrag: 2 verschiedene graue Gebäude direkt untereinander
Sammelauftrag: 2 Assistenten + 1 Geld
Bauauftrag: 1 Baukran (gewertet oder ungewertet) an beiden Seiten mit beliebigen Bauplättchen umbaut
Sammelauftrag: 1 Baumeister + 1 Arbeiter + 1 Assistent
Promokarte
Bauauftrag: rechts und links neben einem Tempel je 1 farbiges Bauwerk
Sammelauftrag: 1 gewerteter Baukran + 1 Siegessäule in der Colonia
Zweiter Durchgang
Bauauftrag: ein Quadrat aus 4 beliebigen Bauplättchen
Sammelauftrag: 1 Assistent + 2 Geld
Bauauftrag: 1 graues Gebäude vertikal zwischen 2 farbigen Bauwerken
Sammelauftrag: 1 Tribun + 1 Baumeister + 1 Assistent
Bauauftrag: 4 verschiedenfarbige Bauwerke (irgendwo in der Colonia)
Sammelauftrag: 1 Arbeiter + 2 Siegessäulen in der Colonia
Bauauftrag: 1 farbiges Bauwerk vertikal zwischen 2 grauen Gebäuden
Sammelauftrag: 2 gewertete Baukräne + 2 aktive Bürger aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten (Patrizier , Händler , Handwerker )
Promokarte
Bauauftrag: direkt nebeneinander 3 verschiedenfarbige Bauwerke
Sammelauftrag: 2 Tribune + 2 verschiedenfarbige Arbeiter
Dritter Durchgang
Bauauftrag: 2 graue Gebäude vertikal zwischen 2 farbigen Bauwerken
Sammelauftrag: 1 aktiver Bürger in jeder Gesellschaftsschicht
Bauauftrag: direkt untereinander 3 verschiedenfarbige Bauwerke
Sammelauftrag: 1 Siegessäule in der Colonia + 1 Tribun + 1 Baumeister
Bauauftrag: die 4 Ecken eines Tempels mit farbigen Bauwerken umbaut
Sammelauftrag: 2 gewertete Baukräne + 2 verschiedenfarbige Arbeiter
Bauauftrag: direkt untereinander 3 verschiedene graue Gebäude
Sammelauftrag: 1 eigener Forumsmarker auf dem Platz neben der Trajanssäule + 1 Assistent + 1 Geld
Promokarte
Bauauftrag: über und unter, sowie rechts und links neben einem Tempel je 1 farbiges Bauwerk
Sammelauftrag: 2 Tribune + 1 Assistent
Anmerkung: Die Vorgaben müssen exakt erfüllt werden, d.h. wenn eine senkrechte Anordnung vorgegeben ist, muss sie auch in der Senkrechten erfüllt werden.
Jedes für die Erfüllung eines Auftrags relevante Element darf nur einmal gewertet werden, d.h. jedes Gebäude/Bauwerk kann pro Wertung nur Teil einer Kombination sein.
In den Einstellung kann zwischen mänlichen und weiblichen Gesandten gewählt werden. Ebenfalls gibt es dort die Möglichkeit das automatische Wechseln zur Colonia des aktiven Spielers abzuschalten. Abschließend kann sich die Colonias unter dem Spielplan anzeigen lassen (Achtung: hierbei kann es zu leichten Verschiebungen bei der Darstellung kommen).
Per Klick auf das Auge bei den Spielerbereichen kann die Colonia ein-/ausgeblendet werden.
Ein Klick auf die Straßenkarten zeigt alle bisher gespielten Straßenkarten.
Ein Klick auf die Gesandten auf dem Schiff zeigt die noch in der Colonia verdeckten Plättchen.
Ein Klick auf die Aufstieganzeigt zeigt den Schieber und seine genaue Position.
Über das "?" kann eine Textform der gezeigten Symbole abgerufen werden.
Viele farbige Elemente zeigen per Klick einen Hilfstext um Farbschächen zu überwinden.
 
Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ Nach oben YSZ: 00:00:00 |