Jäger und Späher - Allgemeine Spielinformationen
Jäger und Späher
2 Spieler, 60 Minuten, ab 12 Jahren
AutorGerhard Hecht
GraphikerFranz Vohwinkel
Veröffentlicht vonKosmos
Online seit 2017-02-05
Entwickelt vonAdrian Kügel (ak15)
Boardgamegeek161530
Yucata.de hat eine Lizenz für die Onlineversion dieses Spiels. Ein großes Dankeschön geht an die Rechteinhaber (Autor und/oder Verlag und Graphiker), die es möglich machen, dass dieses Spiel kostenlos hier gespielt werden kann.
Achtung: Die Onlineimplementierung verwendet leicht geänderte Regeln!
Jäger und Späher - Regeln
Wer diese Regel zum ersten Mal liest, sollte zunächst die Texte mit diesem Hintergrund nicht beachten. Diese Texte dienen als Kurzfassung der Spielregel, mit deren Hilfe man jederzeit wieder schnell ins Spiel findet.

Zeige nur Kurzfassung nur ausführliche Fassung → ausführliche und Kurzfassung

Jäger und Späher

Jeder Spieler führt einen Stamm von Steinzeitmenschen. Durch Ausspielen von Charakterkarten setzt er seine Stammesmitglieder auf verschiedene Ortskarten. In jedem Zug entscheidet er, welche Charakterkarte er ausspielt oder ob er seine ausgesandten Steinzeitler zurück ins Lager holt. In den Jagdgebieten erbeuten die Stammesmitglieder Fleisch und Fell. In der Wildnis holen sie Rohstoffe, um nützliche Gegenstände zu erschaffen. Jeder Spieler muss dafür sorgen, bis zum Sonnenuntergang genug Fleisch für seinen hungrigen Stamm zu beschaffen und Siegpunkte zu erhalten. Es gewinnt, wer seinen Stamm so erfolgreich führt, dass er 24 Siegpunkte erreicht.

Spielmaterial
1
Spielplan
24
31
18
18
6
2
Stammeskarten
2
Siegpunktsteine
10
Stammesmitglieder (5 schwarz, 5 weiß)
30
Verbrauchssteine
16
Hungerplättchen
Zunächst werden die Regeln für das einfachere Einführungsspiel erklärt. Die zusätzlichen Regeln für das normale Spiel stehen hier. Und wer sich der Herausforderung stellen will, für den gibt es die Überlebenskampf-Variante .
Spielvorbereitung
  • Drei Spalten bestehend aus einem Kundschafter überdeckt von einem Schamanen werden ausgelegt.
  • 2 Karten „Wildnis” werden ausgelegt.
  • Jeder Spieler startet mit 2 Stammesmitgliedern; ein weiteres Stammesmitglied wird auf dem Spielplan bereitgestellt.
  • Jeder Spieler bekommt die Karten 1 Jäger, 1 Späher, 1 Häuptling, 1 Sammlerin, 1 Nachwuchs.
  • Jeder Spieler erhält 2 Karten „Gegenstand”.
  • Außerdem startet jeder Spieler mit 10 Punkten und zwei Hungerplättchen.
  • Vor dem ersten Spiel werden der Spielplan und die Hungerplättchen vorsichtig aus dem Rahmen gelöst.
  • Die 6 Karten „Heilige Orte” werden im Einführungsspiel nicht benötigt und kommen in die Schachtel zurück.
  • Von den 12 Karten „Besondere Charaktere” (oranger Balken links) werden im Einführungsspiel nur die 3 Kundschafter und der 1 Schamane benötigt. Die übrigen 8 „Besonderen Charaktere” kommen in die Schachtel zurück.
  • Die 3 Kundschafter werden in 3 Spalten nebeneinander ausgelegt. Auf jeden Kundschafter kommt etwas seitlich versetzt 1 Schamane. Dazu wird der Schamane von den „Besonderen Charakteren” verwendet und die 2 Schamanen, die sich im Stapel der „normalen” Charaktere (heller Balken links) befinden. Diese 6 Karten bilden die Auslage.
  • Jeder Spieler erhält 5 Stammesmitglieder und 1 Stammeskarte. Seine Stammeskarte legt er mit der Seite „Sonnenuntergang Einführungsspiel” vor sich aus. Darauf stellt er 2 seiner Stammesmitglieder. 1 weiteres Stammesmitglied stellt er auf den Spielplan. Und seine 2 übrigen Stammesmitglieder stellt er neben den Spielplan als Vorrat bereit.
  • Von den „normalen” Charakterkarten erhält jeder Spieler diese 5 Karten: 1 Jäger, 1 Späher, 1 Häuptling, 1 Sammlerin, 1 Nachwuchs.
  • Die beiden Siegpunktsteine starten auf der Siegpunktleiste des Spielplans auf dem Feld „10”.
  • Jeder Spieler erhält 2 Karten „Gegenstand”, die er sich anschaut und verdeckt vor sich ablegt. Diese kann er im Laufe des Spiels erschaffen. Die restlichen Gegenstände werden gemischt und als verdeckter Nachziehstapel neben dem Spielplan platziert.
  • Außerdem erhält jeder 2 Hungerplättchen, die er neben seine Stammeskarte legt. Übrige Hungerplättchen und die Verbrauchssteine werden bereitgelegt.
  • Die Ortskarten (Wildnis und Jagdgebiete) werden jeweils gemischt und als verdeckte Nachziehstapel bereitgelegt. 2 Karten „Wildnis” werden gezogen und offen unterhalb des Spielplans gelegt.
  • Der Spieler mit den meisten Haaren wird Startspieler. Anschließend sind die Spieler abwechselnd am Zug.
Bei Yucata wird der Startspieler zufällig gewählt.
Spielzug

Wer am Zug ist, hat 3 Möglichkeiten, von denen er sich für eine entscheiden muss.

1 Charakter ausspielen: Anweisungen befolgen

a) 1 Charakter ausspielen

  • Zu Beginn hat jeder Spieler 5 Charakterkarten erhalten. Wenn der Spieler einen Charakter ausspielt, führt er alle Anweisungen auf der Karte von oben nach unten durch. Anschließend legt er die Karte in die Auslage, in die Spalte mit den wenigsten Charakterkarten. Gibt es zwei oder alle drei Spalten mit gleich vielen Karten, darf er sich davon eine Spalte aussuchen.
  • Die meisten Charaktere erlauben, die eigenen Stammesmitglieder auf Ortskarten zu setzen, um sie später mit Rohstoffen zurückzuholen. Wichtig: Auf jeder Ortskarte dürfen sich höchstens 3 Stammesmitglieder befinden. Diese können von einem Spieler stammen oder von beiden. Klarstellung: Man darf Stammesmitglieder von einer anderen Ortskarte versetzen, bekommt beim Wegnehmen dieses Stammesmitglieds aber keine Rohstoffe.
Beliebig viele Stammesmitglieder von Ortskarten zurücknehmen: Rohstoffe holen, Hungerplättchen abgeben, Gegenstände erschaffen

b) Beliebig viele Stammesmitglieder von Ortskarten zurücknehmen

  • Zu Beginn verfügt jeder Spieler über 2 Stammesmitglieder, die er durch Ausspielen seiner Charakterkarten auf die Ortskarten „Wildnis” oder „Jagdgebiete” setzt.
  • Durchs Zurücknehmen seiner Stammesmitglieder auf seine Stammeskarte holt der Spieler mit jedem Stammesmitglied 1 Rohstoff. Den abgebildeten Rohstoff deckt er auf der Ortskarte mit einem Verbrauchsstein ab.
    Klarstellung: Es ist erlaubt, keinen Rohstoff abzudecken wenn man keinen benötigt. Dann könnte man allerdings das Stammesmitglied auch gleich stehenlassen, da man ja Stammesmitglieder versetzen darf, deshalb wird bei Yucata beim Zurückholen eines Männchens verpflichtend ein Rohstoff abgedeckt.
  • Rohstoffe sind Fleisch, Fell, Stein, Holz, Lehm und Früchte.
  • Die Rohstoffe bekommt der Spieler nicht gegenständlich, sondern setzt sie sofort ein:

    Holt der Spieler Fleisch, darf er für jedes Fleisch, das er abgedeckt hat, 1 Hungerplättchen ablegen.

    Holt der Spieler 2 Felle (jedes Stammesmitglied bringt 1 mit), darf er aus dem Vorrat 1 neues Stammesmitglied auf das Höhlenlager (den Spielplan) stellen. Später kann er durch Ausspielen seiner Charakterkarte „Nachwuchs” sein neues Stammesmitglied vom Lager auf seine Stammeskarte stellen und hat damit 1 Stammesmitglied mehr zur Verfügung. Zu Beginn steht bereits 1 neues Stammesmitglied „abholbereit” auf dem Lager. Klarstellung: Wenn man beim Ausspielen der Charakterkarte „Nachwuchs” kein Stammesmitglied bekommt, muss man auch kein Hungerplättchen nehmen.

    Holt der Spieler andere Rohstoffe, kann er Gegenstände erschaffen, indem er seine verdeckten Karten „Gegenstand” ausspielt. Zu Beginn hat jeder Spieler schon 2 Gegenstände erhalten. Um einen Gegenstand erschaffen zu können, muss der Spieler in seinem Zug auf einmal alle auf der Karte abgebildeten Rohstoffe holen. Die Rohstoffe können von einer oder von mehreren Ortskarten kommen. Die meisten Gegenstände bringen Siegpunkte.

Sonnenuntergang durchführen: Zwischenwertung

c) Sonnenuntergang durchführen

Hat der Spieler keine Charakterkarte mehr auf der Hand und will keine Stammesmitglieder zurückholen, kommt es für seinen Stamm zur Sonnenuntergangswertung:
  1. Der Spieler erhält für jedes seiner Stammesmitglieder , das sich auf seiner Stammeskarte oder auf Ortskarten befindet, 1 Siegpunkt. Wichtig: Stammesmitglieder auf dem Lager oder im Vorrat bringen keine Siegpunkte.

    Von diesen Siegpunkten muss der Spieler für jedes Hungerplättchen , das er besitzt, 1 Punkt abziehen .

    Die so ermittelten Siegpunkte zieht der Spieler mit seinem Siegpunktstein auf der Siegpunktleiste des Lagers weiter.

    Hinweis: Sollte der Spieler zu viele Hungerplättchen haben, kann es vorkommen, dass ein Spieler keine Siegpunkte erhält oder sogar welche verliert. Dann muss er seinen Siegpunktstein entsprechend zurückziehen. Sollte der Spieler auf 0 Siegpunkte kommen, muss er seinen Siegpunktstein vom Plan nehmen. Weniger als 0 Punkte kann man nicht haben.

    Vorzeitige Wertung: Normalerweise führt ein Spieler den Sonnenuntergang erst dann durch, wenn er keine Charakterkarte mehr auf der Hand hat. Es kann aber durchaus sinnvoll sein, sich schon vorher für diese Aktion zu entscheiden. Dann muss er für jede Charakterkarte , die er noch auf der Hand hat, 1 Siegpunkt abziehen.

  2. Für jedes seiner Stammesmitglieder auf seiner Stammeskarte und auf Ortskarten muss der Spieler ein Hungerplättchen nehmen. Wichtig: Seine bereits vorhandenen Hungerplättchen behält der Spieler, die neuen kommen einfach dazu.
    Hat ein Spieler 8 oder mehr Hungerplättchen, muss er 1 seiner Stammesmitglieder von einer Ortskarte oder seiner Stammeskarte in den allgemeinen Vorrat (neben den Spielplan) zurücklegen. Dafür darf er 3 Hungerplättchen ablegen.
  3. Zum Abschluss des Sonnenuntergangs nimmt der Spieler aus der Auslage 6 Charakterkarten auf die Hand. Der Spieler darf die Karten aus einer oder aus mehreren Spalten wählen. Allerdings darf er nur jeweils freiliegende Karten nehmen. Das heißt, er nimmt eine Karte, die in einer beliebigen Spalte ganz unten liegt. Danach kann er die nächste, jetzt freiliegende, Charakterkarte aus derselben Spalte nehmen oder eine freiliegende Karte aus einer anderen Spalte. Der Spieler kann auch „Besondere Charaktere” nehmen, wenn sie freiliegen. Auf diese Weise stellt sich der Spieler seine Kartenhand für seinen nächsten Tag zusammen. Hinweis: Sollte der Spieler noch eine oder mehrere Charakterkarten auf der Hand behalten haben (vorzeitige Wertung), dann kommen die 6 neuen Charakterkarten hinzu, so dass er den nächsten Tag mit mehr als 6 Karten spielt.
Bei Yucata gilt folgende Einschränkung bezüglich vorzeitiger Wertung: Der Sonnenuntergang ist nur erlaubt, wenn man die erforderliche Anzahl an Karten (6 Karten im Einführungsspiel) nehmen kann. Zusätzlich muss die Anzahl verbleibender Karten plus die Anzahl Karten, die der Mitspieler auf der Hand hat, für einen weiteren Sonnenuntergang ausreichen. Diese Regel stellt sicher, dass ein Spieler immer einen Sonnenuntergang durchführen kann, wenn er keine Karten mehr auf der Hand hat. Beispiel: Es liegen 7 Karten aus. Hat der Gegner mindestens 5 Karten auf der Hand, ist ein Sonnenuntergang erlaubt, hat er weniger als 5 Karten, ist kein Sonnenuntergang erlaubt, da nach dem eigenen Sonnenuntergang nur noch 1 Karte in der Auslage liegen würde, und selbst wenn der Gegner alle seine Karten ablegen würde, könnte er immer noch keinen Sonnenuntergang durchführen.

Die Gegenstände

  • Um einen Gegenstand zu erschaffen, müssen alle benötigten Rohstoffe auf einmal durch Stammesmitglieder geholt werden.
  • Durch Zurückholen seiner Stammesmitglieder kann ein Spieler einen oder mehrere Gegenstände erschaffen. Dazu deckt er eine seiner Karten „Gegenstand” auf und legt sie offen vor sich aus. Unten links auf der Karte stehen die Rohstoffkosten. Für jeden abgebildeten Rohstoff muss er eins seiner Stammesmitglieder von einer Ortskarte zurückholen und diesen Rohstoff mit einem Verbrauchsstein abdecken. Wichtig: Es ist nicht möglich, einen Gegenstand „anzuzahlen” und die fehlenden Rohstoffe später „nachzuzahlen”. Hat ein Spieler die benötigten Rohstoffe nicht, kann er den Gegenstand nicht ausspielen.
  • Für die meisten Gegenstände bekommt der Spieler 1, 2 oder 3 Siegpunkte, die er sofort auf der Siegpunktleiste mit seinem Siegpunktstein weiterzieht. Hinweis: „Faustkeil” und „Gemüsebeet” bringen keine Siegpunkte.
  • Viele Gegenstände haben eine oder zwei zusätzliche Auswirkungen , die als Symbole auf der Karte unten rechts steht:


    Setze 1 deiner Stammesmitglieder auf eine beliebige Ortskarte.


    Ziehe 1 Gegenstand vom verdeckten Stapel.


    Nimm 1 Hungerplättchen.


    Lege 1 Hungerplättchen in den Vorrat zurück.
  • Klarstellung: Effekte auf Gegenständen werden von links nach rechts abgehandelt.

Die Siegpunktleiste

  • Bei Bonusfeldern bekommt man einen zusätzlichen Siegpunkt wenn man 2 erschaffene Gegenstände abgeben kann.
  • Das Zielfeld darf nur mit maximal 3 Hungerplättchen betreten werden.
  • Auf dem Spielplan wird der Entwicklungsfortschritt der beiden Stämme festgehalten. Dazu werden die Siegpunkte, die ein Spieler bei seinem Sonnenuntergang erhält und diejenigen, die er durch die Erschaffung von Gegenständen bekommt, auf der umlaufenden Leiste abgetragen.
  • Im Einführungsspiel startet jeder mit 10 Siegpunkten.
  • Die mit Höhlenmalereien versehenen Felder 9, 14 und 18 sind Bonusfelder. Wenn ein Spieler mit seinem Siegpunktstein auf diese Felder erstmalig kommt oder darüber hinaus zieht, kann er jeweils 1 weiteren Siegpunkt erhalten und vorziehen. Dazu muss er 2 seiner erschaffenen, vor ihm ausliegenden, Gegenstände auf einen Ablagestapel legen. Kann der Spieler das nicht, bekommt er den Bonuspunkt nicht.
  • Um auf das Zielfeld ziehen zu dürfen, darf der Spieler höchstens 3 Hungerplättchen haben. Hat er mehr Hungerplättchen, kann er höchstens bis auf Feld 23 vorziehen. Restliche Punkte verfallen.
Spielende
  • Wenn jemand 24 Siegpunkte erreicht oder überschreitet, wird die aktuelle Runde zu Ende gespielt.
  • Es gewinnt der Spieler mit mehr Siegpunkten, bei Gleichstand der Spieler, der nicht Startspieler war.
  • Sobald ein Spieler mit seinem Siegpunktstein das Zielfeld (Hand) erreicht hat, endet das Spiel. Hat er mehr als 24 Siegpunkte, zieht er bei 1 weiter.
  • Handelt es sich dabei um den Spieler, der das Spiel begonnen hat, hat der andere Spieler noch einen vollständigen Spielzug, so dass beide Spieler gleich oft an der Reihe waren. Erreicht der nachziehende Spieler das Zielfeld nicht, hat der erste Spieler gewonnen. Erreicht auch der nachziehende Spieler das Zielfeld, gewinnt, wer auf der Zählleiste weitergekommen ist. Gibt es einen Gleichstand, gewinnt der nachziehende Spieler.
  • Sollte der Spieler das Spiel beenden, der nicht begonnen hat, ist sofort Schluss. Dieser Spieler hat gewonnen.
Bei Yucata gilt folgende Zusatzregel: sollte der (unwahrscheinliche) Fall eintreten, dass alle Stammesmitglieder eines Spielers im Vorrat sind (weil sie aufgrund zuviel Hungerplättchen abgegeben werden mussten), hat dieser Spieler sofort verloren.
Weitere Hinweise
  • Jeder Spieler versetzt immer nur seine eigenen Stammesmitglieder, niemals die Stammesmitglieder des Mitspielers.
  • Wenn ein Spieler aufgrund einer Charakterkarte eine Wildnis oder ein Jagdgebiet zieht, heißt das, dass er die Karte vom verdeckten Nachziehstapel nimmt und aufgedeckt zu den anderen Ortskarten legt.
  • Sollte am Ende eines Spielzugs keine Karte „Wildnis” mehr offen ausliegen, wird vom Nachziehstapel eine Wildnis aufgedeckt und ausgelegt.
  • Immer wenn ein Spieler einen Gegenstand, eine Wildnis oder ein Jagdgebiet ablegt, legt er die Karte auf einen zugehörigen offenen Ablagestapel, der für jede dieser Kartenarten gebildet wird. Sollte ein Nachziehstapel aufgebraucht sein, wird der Ablagestapel gemischt und zum neuen Nachziehstapel.
  • Wenn ein Spieler aufgrund einer Charakterkarte Felder auf Ortskarten mit Verbrauchssteinen abdecken muss, darf er die Felder frei wählen.
  • Jeder Spieler darf beliebig viele Gegenstände verdeckt vor sich horten. Es besteht kein Zwang, Gegenstände zu erschaffen.
  • Wenn ein Spieler Stammesmitglieder zurückholt, entscheidet er selbst, in welcher Reihenfolge das geschieht.
  • Bevor ein Spieler im selben Zug seinen nächsten Gegenstand erschaffen kann, müssen erst alle Auswirkungen des gerade erschaffenen Gegenstandes ausgeführt werden.
  • Darf ein Spieler durch die Erschaffung eines Gegenstandes ein Stammesmitglied auf eine Ortskarte setzen, dann kann er es nicht im selben Spielzug auf seine Stammeskarte zurückholen.
  • Ein Spieler darf auf eine Ortskarte, auf der schon Stammesmitglieder stehen (egal von welchem Spieler) weitere Stammesmitglieder hinzustellen, solange sich danach höchstens 3 Stammesmitglieder auf dieser Ortskarte befinden.
  • Wird das letzte Feld einer Ortskarte abgedeckt, wird die Karte auf den zugehörigen Ablagestapel gelegt. Die Verbrauchssteine kommen in den Vorrat zurück. Sollten noch Stammesmitglieder auf dieser Ortskarte stehen, werden sie auf ihre jeweiligen Stammeskarten zurückgestellt.
  • Auf den beiden Jagdgebieten, die einen Säbelzahntiger zeigen, sind außer Fleisch und Fell auch Felder mit je 1 Siegpunkt abgebildet. Wenn ein Spieler von dieser Ortskarte seine Stammesmitglieder zurückholt, kann er statt Rohstofffelder auch Siegpunktfelder mit Verbrauchssteinen abdecken. Dafür zieht er sofort auf der Siegpunktleiste entsprechend vor.
  • Sollten die Verbrauchssteine nicht ausreichen, wird der Ort mit den meisten Verbrauchssteinen, auf dem sich keine Stammesmitglieder befinden, abgelegt. Gibt es mehrere Orte, wählt der Spieler am Zug einen aus. Sollte es keinen Ort ohne Stammesmitglieder geben, darf er beliebig auswählen.
  • Spielt ein Spieler eine Charakterkarte „Nachwuchs” und hat zu diesem Zeitpunkt keine Hungerplättchen, dann muss er kein Plättchen nehmen.
  • Um dem Mitspieler zu schaden, darf ein Spieler Stammesmitglieder auf seine Stammeskarte zurückholen und Verbrauchssteine setzen, auch ohne dass er die abgedeckten Rohstoffe verwenden kann.
Bei Yucata werden die Verbrauchssteine so behandelt als ob es unbegrenzt viele davon gibt. Die Sonderregel für den Fall, dass 30 Verbrauchssteine nicht ausreichen, wurde nicht implementiert.
Das normale Spiel

Wer das Einführungsspiel bereits einmal gespielt hat, sollte ab dem nächsten Mal das „normale” Spiel spielen. Es gelten alle Regeln des Einführungsspiels mit folgenden Änderungen und Ergänzungen:

Spielvorbereitung

  • Jeder Spieler legt seine Stammeskarte mit der Seite „Sonnenuntergang Normales Spiel” vor sich aus.
  • Jeder Spieler erhält zusätzlich zu den 5 Charakterkarten 1 Schamanen (ebenfalls mit hellem Balken links).
  • Alle 12 „Besonderen Charaktere” (oranger Balken) werden gemischt. Zufällig werden davon 6 Karten gezogen und, wie beschrieben, in 3 Spalten zu je 2 Karten ausgelegt. Die restlichen 6 „Besonderen Charaktere” werden in dieser Partie nicht benötigt und kommen in die Schachtel zurück.
  • Von den 6 Karten „Heilige Orte” werden 3 Karten neben dem Spielplan offen ausgelegt. Jede Karte zeigt auf beiden Seiten zwei verschiedene „Heilige Orte” mit unterschiedlichen Funktionen. Im ersten Spiel sollten die Karten „Eiskaverne”, „Schlammquellen” und „Mammutfriedhof” im Spiel sein. Die übrigen 3 Karten werden in dieser Partie nicht benötigt und kommen in die Schachtel zurück. In späteren Spielen können die Spieler die Heiligen Orte zufällig auswählen oder gemeinsam festlegen.
  • Die Siegpunktsteine starten auf dem Feld „3”.
  • Der älteste Spieler wird Startspieler. Er erhält nur 1 Gegenstand. Sein Mitspieler erhält 2 Gegenstände.

Sonnenuntergang durchführen

  • Nachdem der Spieler seine Siegpunkte erhalten hat, muss er von den verdeckten Gegenständen, die er vor sich liegen hat, alle bis auf 1 Gegenstand ablegen. Bereits erschaffene Gegenstände zählen dabei nicht mit.
  • Am Ende seines Sonnenuntergangs darf der Spieler nach Wahl 5, 6 oder 7 freiliegende Charaktere nehmen.

Hinweis: Diese zusätzlichen Regeln sind auch auf der Stammeskarte „Normales Spiel” aufgeführt.

Die Heiligen Orte

  • Die Heiligen Orte zählen ebenso wie Wildnis oder Jagdgebiet als „Orte”, auf die Stammesmitglieder gesetzt werden dürfen.
  • Auf einem Heiligen Ort können beliebig viele Stammesmitglieder stehen – allerdings müssen alle Stammesmitglieder von einem Spieler sein.
  • Wenn ein Spieler mehr Stammesmitglieder auf einen Heiligen Ort setzt, als der Mitspieler dort stehen hat, wird das Stammesmitglied bzw. die Stammesmitglieder des Mitspielers vertrieben. Sie werden auf die Stammeskarte des Mitspielers zurückgestellt.
    Beispiel: Spieler Schwarz hat 1 Stammesmitglied auf dem „Mammutfriedhof” stehen. Spieler Weiß spielt eine Sammlerin und darf bis zu 4 Stammesmitglieder auf beliebige Orte setzen. Er setzt u. a. 2 Stammesmitglieder auf den Mammutfriedhof und vertreibt dadurch das Stammesmitglied von Spieler Schwarz. Er hätte auch 3 Stammesmitglieder dort hinsetzen können, um es Spieler Schwarz schwerer zu machen, ihn später seinerseits wieder zu vertreiben.
  • Jeder Heilige Ort hat eine etwas andere Funktion. Auf der Karte steht unter „Auslöser”, die Bedingung, wann die Karte gilt.
  • Damit ein Spieler einen Heiligen Ort nutzen kann, muss er in seinem Zug mindestens 1 Stammesmitglied dort stehen lassen. Klarstellung: Die Effekte des Heiligen Ortes treten erst am Ende des Zuges in einer extra Phase ein. Zu Beginn dieser Phase muss ein Stammesmitglied auf dem Heiligen Ort stehen, damit der Effekt eintritt.
Die Überlebenskampf-Variante

Wer das normale Spiel bereits einige Male gespielt hat, kann sich an dieser Variante versuchen, bei der die Spieler die wahre Härte steinzeitlichen (Über)lebens erfahren. Es gelten alle Regeln des normalen Spiels mit folgenden Ergänzungen:

  • Auf den meisten Jagdgebieten (außer Säbelzahntiger) sind einige Felder mit einem kleinen Symbol versehen. Wenn eine solche Karte aufgedeckt wird, werden diese markierten Felder sofort mit Verbrauchssteinen abgedeckt. Das bedeutet, dass weniger Fleisch und Fell ins Spiel kommen.
  • Kommt ein Spieler mit seinem Siegpunktstein auf der Siegpunktleiste auf ein Bonusfeld oder darüber hinaus und hat keine 2 Gegenstände, die er abgeben kann, dann erhält er wie üblich nicht den Bonus-Siegpunkt. Zusätzlich muss er nun 1 Hungerplättchen nehmen.
Anhang

Charakterkarten

Jäger (2x)
Jäger
:
Setze auf jedes Jagdgebiet 1 Verbrauchsstein. Ziehe 1 Jagdgebiet. Setze 0 bis 3 Stammesmitglieder darauf.
Späher (2x)
Späher
:
Setze auf jede Wildnis 1 Verbrauchsstein. Ziehe 1 Wildnis. Setze 0 bis 1 Stammesmitglied auf einen beliebigen Ort.
Sammlerin (2x)
Sammlerin
Setze 0 bis 4 Stammesmitglieder auf beliebige Orte.
Häuptling (2x)
Häuptling
Ziehe 1 Gegenstand. Setze 0 bis 2 Stammesmitglieder auf beliebige Orte.
Nachwuchs (2x)
Nachwuchs
+
>0 :
Setze 1 Stammesmitglied vom Lager auf deine Stammeskarte. Hast du Hungerplättchen, nimm jetzt 1 weiteres.
Schamane (3x)
Schamane
/
Ziehe 2 Gegenstände.
ODER
Nimm 1 freiliegenden Charakter.
Kundschafter (3x)
Kundschafter
Setze 3 Verbrauchssteine auf 3 verschiedene Orte. Ziehe 1 Wildnis. Setze 0 bis 2 Stammesmitglieder auf beliebige Orte.
Fischer (2x)
Fischer
Lege 2 Hungerplättchen ab. Ziehe 2 Gegenstände, wähle 1 aus und lege den anderen ab.
Korbflechterin (2x)
Korbflechterin
x : x
Ziehe 1 Gegenstand. Lege beliebig viele Gegenstände ab und ziehe ebenso viele neue Gegenstände. Erhalte 1 Siegpunkt.
Feuerwächterin (2x)
Feuerwächterin
0-x :
oder
Setze alle Stammesmitglieder auf beliebige Orte.
ODER
Lege 1 Charakter in die Auslage.
Fährtensucher (2x)
Fährtensucher
:
/
Setze auf jede Wildnis und jedes Jagdgebiet 1 Verbrauchsstein. Ziehe 1 Wildnis oder 1 Jagdgebiet. Setze 0 bis 2 Stammesmitglieder auf beliebige Orte.

Gegenstände

Axt
(2x)
Axt
Faustkeil
(2x)
Faustkeil
Holzrad
(2x)
Holzrad
Gemüsebeet
(4x)
Gemüsebeet
Lehmofen
(2x)
Lehmofen
Mahlstein
(4x)
Mahlstein
Mörser
(2x)
Mörser
Lehmfigur
(3x)
Lehmfigur
Steinhütte
(1x)
Steinhütte
Stiefel
(2x)
Stiefel
Trommel
(3x)
Trommel
Webrahmen
(2x)
Webrahmen
Unterschlupf
(2x)
Unterschlupf

Wildniskarten

Gebirge
Gebirge
Gebirge
Savanne
Savanne
Savanne
Schwemmland
Schwemmland
Schwemmland
Sumpf
Sumpf
Sumpf
Wald
Wald
Wald
Wüste
Wüste
Wüste

Jagdgebiete

Glyptodon
(3x)
Glyptodon
Macrauchenia
(2x)
Macrauchenia
Megatherium
(2x)
Megatherium
Toxodon
(3x)
Toxodon
Höhlenbär
(5x)
Höhlenbär
Mammut
(1x)
Mammut
Säbelzahntiger
(2x)
Säbelzahntiger

Heilige Orte

Mammutfriedhof
(vorne)
Mammutfriedhof
Jäger :
Auslöser: Du spielst einen "Jäger".
Erhalte 1 Siegpunkt.
Wasserfall
(hinten)
Wasserfall
: +
Auslöser: Du holst "Fleisch".
Jedes deiner Stammesmitglieder kann 2 Fleisch tragen.
Felsenbrücke
(vorne)
Felsenbrücke
:
Auslöser: Bei deinem Sonnenuntergang.
Setze bis zu 3 Stammesmitglieder auf beliebige Orte.
Uralte Eiche
(hinten)
Uralte Eiche
:
Auslöser: Du erschaffst einen Gegenstand.
Lege 1 Hungerplättchen ab.
Schlammquellen
(vorne)
Schlammquellen
:
Auslöser: Du holst "2 Felle".
Statt der Felle erhältst du 1 Siegpunkt. (Die Felle sind verbraucht.)
Geisterhöhle
(hinten)
Geisterhöhle
Nachwuchs :
Auslöser: Du spielst einen "Nachwuchs".
Statt 1 neues Stammesmitglied zu erhalten, erhältst du 1 Siegpunkt.
Nebelschlucht
(vorne)
Nebelschlucht
:
behalte
Auslöser: Bei deinem Sonnenuntergang.
Behalte bis zu 2 Gegenstände. Setze 1 Stammesmitglied auf einen beliebigen Ort.
Eiskaverne
(hinten)
Eiskaverne
:
behalte
Auslöser: Bei deinem Sonnenuntergang.
Behalte bis zu 3 Gegenstände.
Geysire
(vorne)
Geysire
passen :
Auslöser: Du verzichtest auf deinen Spielzug.
Ziehe 3 Gegenstände.
Ahnenhügel
(hinten)
Ahnenhügel
:
Auslöser: Bei deinem Sonnenuntergang.
Nimm 1 freiliegenden Charakter.
Kräuterheide
(vorne)
Kräuterheide
:
Auslöser: Beim Sonnenuntergang deines Mitspielers.
Lege 1 Hungerplättchen ab. Ziehe 1 Gegenstand. Setze 1 Stammesmitglied auf einen beliebigen Ort.
Kultstätte
(hinten)
Kultstätte
:
Auslöser: Bei deinem Sonnenuntergang.
Erhalte 1 Siegpunkt.

Hinweise zur Bedienung

  • Man kann in der Spielerinfo zwischen der Anzeige der Charakterkarten und der Anzeige der Gegenstände umschalten, indem man auf das jeweilige Symbol klickt. Werden z. B. gerade die Charakterkarten angezeigt, und man will stattdessen die Gegenstände sehen, kann man auf dieses Symbol klicken:

  • Um eine Charakterkarte abzulegen, klickt man eine der drei Spalten an, die über den Kartenstapeln dargestellt sind.

  • Um einen Sonnenuntergang durchzuführen, muss man auf den Button "Sonnenuntergang" rechts unten klicken.

  • Einige Aktionen, bei denen der Spieler keine Wahl hat, werden automatisch durchgeführt. Zum Beispiel wenn der Spieler eine Charakterkarte ablegen muss, und es kommt entweder nur eine Spalte in Frage, oder alle in Frage kommenden Spalten enthalten die gleichen Charakterkarten in der gleichen Reihenfolge, wird das Ablegen der Charakterkarte automatisch durchgeführt.

  • Die Spielerinfo zeigt an, wieviele "geborene" Stammesmitglieder der Spieler hat. Die Anzahl "ungeborene" Stammesmitglieder wird auf dem Spielplan angezeigt. Die Anzahl Stammesmitglieder im Vorrat wird nicht angezeigt, lässt sich aber leicht errechnen (5 - "geborene" Stammesmitglieder - "ungeborene" Stammesmitglieder).

  • Der heilige Ort "Geysire", bei dem man drei Gegenstände bekommt, wenn man auf seinen Zug verzichtet, wird so genutzt, dass man zu Beginn seines Zuges auf den Stapel mit den Gegenständen klickt. Das funktioniert natürlich nur, wenn man auch mindestens ein Stammesmitglied auf dem Ort "Geysire" stehen hat.

  • Die Effekte der Heiligen Orte werden bei Yucata automatisch eingesetzt, wenn zu dem Zeitpunkt noch ein Stammesmitglied auf dem Ort steht. Da die meisten Effekte erst am Ende des Zuges abgewickelt werden, muss man dafür ein Stammesmitglied so lange stehen lassen. Beispiel: wenn man den Effekt der Uralten Eiche nutzen will, bekommt man den Effekt, sobald man das Zurücknehmen von Stammesmitgliedern beendet hat und immer noch mindestens ein Stammesmitglied auf der Uralten Eiche steht. Wenn man den Effekt eines Heiligen Ortes doch nicht nutzen will, muss man ein Stammesmitglied rechtzeitig davor wieder von dem Heiligen Ort herunternehmen (Erinnerung: man darf Stammesmitglieder in beliebiger Reihenfolge zurücknehmen).

 
Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ YSZ: 00:00:00 |
 
deutsch english